Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Hessen

StartAktuellGeschäftsstelleBildungswerkThematischesMaterialGruppenDFG-VK Rheinland-Pfalz

Internationaler Tag der Gefangenen f√ľr den Frieden

Zum 1. Dezember, dem Interna¬≠tiona¬≠len Tag der Gefange¬≠nen f√ľr den Frie¬≠den, bitten die War Resisters‚Äô Inter¬≠national (WRI, Inter¬≠na¬≠tionale der Kriegs¬≠dienstgegnerIn¬≠nen) und ihre Mitgliedsorganisationen, darunter die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), um Solidarit√§t mit Men¬≠schen, die welt¬≠weit we¬≠gen ihrer Kriegs¬≠dienstver¬≠weigerung oder ihres Enga¬≠gements f√ľr Frieden inhaftiert sind. Ihre Na¬≠men und Gef√§ngnisadressen werden in der Ehrenliste der Gefangenen f√ľr den Frieden ver√∂ffent¬≠licht, die st√§ndig aktualisiert wird: www.wri-irg.org/node/4718

Die WRI ruft dazu auf, den Ge¬≠fan¬≠genen Kar¬≠ten¬≠gr√ľ√üe als Zei¬≠chen der So¬≠lidarit√§t und der Er¬≠muti¬≠gung in die Haft zu schi¬≠cken. Selbst wenn die Karten die Ad¬≠ressaten und Adressatin¬≠nen nicht errei¬≠chen sollten, ma¬≠chen sie deut¬≠lich, dass die Ge¬≠fan¬≠ge¬≠nen nicht verges¬≠sen sind, was sich auf die Haftbedin¬≠gun¬≠gen g√ľnstig auswirken kann.

Die Ehren¬≠liste der Gefange¬≠nen f√ľr den Frieden ist keines¬≠wegs voll¬≠st√§n¬≠dig. Sie enth√§lt in diesem Jahr (Stand 30.11.) die Adressen von 96 Gefan¬≠ge¬≠nen, von denen bekannt ist, dass sie um den 1. Dezember in Haft sind, stellvertretend f√ľr alle, deren Adresse wir nicht kennen oder die diese Art der Publizit√§t nicht w√ľnschen.

In √Ągypten wurde der Kriegsdienstverweigerer, Milit√§rkritiker und Blog¬≠ger Maikel Nabil Sanad im April 2011 von einem Milit√§rgericht zu drei Jah¬≠ren Milit√§rgef√§ngnis verurteilt, weil er in seinem Blog ausf√ľhrlich √ľber die fortw√§hrenden Menschenrechtsverletzungen und politischen Ein¬≠fluss¬≠nah¬≠men des √§gyptischen Milit√§rs berichtet hat. Seit August befindet er sich im Hungerstreik gegen seine Inhaftierung und die Verschleppung seines Berufsverfahrens. Im Oktober ist das Urteil aufgehoben worden, doch er bleibt in Haft. Beim j√ľngsten Berufungsgerichtstermin am 28. November wurde das Verfahren erneut vertagt, diesmal auf den 4. Dezember.

Die diesj√§hrige Liste nennt in¬≠haftierte Kriegsdienst¬≠ver¬≠weige¬≠rer und Kriegs¬≠dienstverweigerinnen in Ar¬≠me¬≠nien, Eri¬≠trea, Finnland, S√ľdkorea, der T√ľr¬≠kei und Turkmenistan.

İnan S√ľver in der T√ľrkei wird seit 2001 verfolgt. Er wurde mehrmals we¬≠gen Desertion verurteilt und in Milit√§rgef√§ngnissen gefoltert. Im August 2010 wurde er erneut verhaftet. Er soll mindestens bis zum Juni 2012 in Haft bleiben ‚Äď und es drohen weitere Verurteilungen.

In den in den USA sind Menschen wegen gewaltfreier Aktionen ge¬≠gen Mi¬≠li¬≠t√§ranlagen und wegen Kriegssteuer¬≠verweigerung in Haft, der Arzt Rafil Dhafir wurde f√ľr 22 Jahre (!) verurteilt, wegen hu¬≠mani¬≠t√§rer Hilfs¬≠lieferun¬≠gen in den Irak im Widerspruch zu US-Sank¬≠tionsbestimmungen. Dem US-Soldaten Bradley Manning wird vorgeworfen, Wikileaks Material √ľber Verbrechen des US-Milit√§rs zugespielt zu haben. Wegen Kriegssteuerverweigerung wurde Carl W. Stewart f√ľr zwei Jahre ins Gef√§ngnis geschickt.

www.dfg-vk-mainz.de
www.wri-irg.org/node/4718
www.wri-irg.org/node/13997
www.wri-irg.org/publications/co_update

Die DFG-VK Mainz schreibt und verschickt die Karten mit netten Leuten und mit Musik, Speis und Trank am

Freitag, 2. Dezember 2011, 19 h, Mainz, Rochusstr. 10

(Ecke Rochus-/Kartäuserstr.)

Im Lauf des Abends werden Bilder von Aktionen aus dem Jahr 2011 gezeigt.

Einladung f√ľr den Abend als pdf

Letztes Update: 30.11.2011 13:15
Druckversion Kontakt Impressum