Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Landesverband Hessen

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2021

 

Deutsche Waffen in alle Welt -

Wieso wir ein Rüstungsexportkontrollgesetz brauchen

Mittwoch, 26. Mai 2021

Die Podiumsdiskussion vom 26. Mai 2021
ist als Youtube-Video (2:11:55 h) dokumentiert.

Bericht von der Veranstaltung

Einladung zu den Podiumsdiskussionen als pdf-Datei

„Vom Willen beseelt (…) dem Frieden in der Welt zu dienen“ – dieser Satz steht dem Grundgesetz voran. Gleichzeitig zählt Deutschland zu den größten Waffenexporteuren weltweit.

Wie ist das möglich? Politischer Wille, versteckt in einem Dickicht von widerstreitenden Gesetzen und einem Mangel an Transparenz und Verbindlichkeit.

Wie wäre das zu ändern? Durch ein Rüstungsexportkontrollgesetz, das Transparenz schafft und dessen Einhaltung eingeklagt werden kann. Dazu liegt ein Gesetzesentwurf von Greenpeace vor. Ob dieser Vorschlag Realität wird, das hängt ab vom Deutschen Bundestag.

Wie die Chancen dafür stehen, darüber wollen wir am 26. Mai diskutieren mit:

•    Katja Leikert, MdB CDU

•    Karl-Heinz Brunner, MdB SPD

•    Katja Keul, MdB Grüne

•    Sevim Dağdelen, MdB Die Linke

•    <trotz Einladung niemand von der FDP>

Fachexperte: Jürgen Grässlin, Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Moderation: Thomas Meinhardt, pax christi Rhein-Main

 

Dazu laden ein:

  • Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Gruppe Frankfurt
  • Katholische Akademie Rabanus Maurus – Haus am Dom
  • pax christi-Regionalverband Rhein-Main

Diese Podiumsdiskussion bildet den Auftakt zu drei Podiumsdiskussionen zur Bundestagswahl:

Zur Podiumsdiskussion zu Migration am 6. Juni

Zur Podiumsdiskussion zu Atomwaffen am 23. August

 

 

Letztes Update: 02.06.2021, 17:46 Uhr