Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

Landesverband Hessen

StartAktuellGeschäftsstelleBildungswerkThematischesMaterialGruppenDFG-VK Rheinland-Pfalz

Die UN und der neue Militarismus

Vortrag und Diskussion

Referent: Thomas Mickan

(freier Autor für die Informationsstelle Militarisierung, IMI)

Mittwoch, 25. Januar 2012, 19 Uhr

FRANKFURT, Räume der DFG-VK, Mühlgasse 13

(U Leipziger Str.),

Veranstaltet von:

Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen

  • Bildungswerk Hessen e.V.
  • Gruppe Frankfurt

 

Die UN und der neue Militarismus.

Von Krieg und UN-Frieden:
Peacekeeping, Regionalisierung und die Rüstungsindustrie

Studie, Oktober 2011, Informationsstelle Militarisierung (IMI)   Download

Thomas Mickan beschäftigt sich in seiner Studie und in seinem Vortrag mit der Instrumentalisierung und Umstrukturierung der Vereinten Na­tionen.

Die Vereinten Nationen haben sich bereits auf dramatische Weise ver­ändert: Die Welt ist von einem neuen Militarismus ergriffen, und so auch die UN. Schlagzeilen machten dabei vor allem der Krieg in Li­byen, die Abspaltung des Südsudan und der Machtkampf in der Côte d’Ivoire, in denen die UN Legitimationsgrundlage für Herrschaft und Gewalt waren.

Die UN treten dabei nicht selten als blaubehelmte Friedenstaube auf, einer vom Auswärtigen Amt genutzten Stilisierung, um schon Kindern die Friedens-Kriege im Namen der UN näher zu bringen. Sie erscheinen so als legitime Anwältin der Gewalt. Gewalt wird dann nicht nur als legitim erachtet, son­dern sogar als verantwortungsvolles Handeln moralisch aufgewertet. Auch Teile der Friedensbewegung, der Linken und der Kirchen haben ein gespaltenes Verhältnis zu den bewaffneten Blau­helm­einsätzen.

  • Können die Vereinten Nationen aus friedenspolitischer Sicht als eine legitime Akteurin der Gewalt gesehen werden  -  sei es aus menschenrechtlicher Verantwortung, Alternativlosigkeit oder anderen Gründen?
  • Was bedeutet es, Blauhelmmissionen zu fordern und zu för­dern und welche Dynamiken ergeben sich aus dem System Peacekeeping?
  • Welche zivilen Alter­nativen der Konfliktbearbeitung gibt es?

Flugblatt zur Veranstaltung als pdf-Datei

 

 

 

Letztes Update: 10.01.2012 13:05
Druckversion Kontakt Impressum