Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Landesverband Hessen

Bundestagswahl 2021

 

Anfragen zur Friedens- und Migrationspolitik

Drei Podiumsdiskussionen mit meinungsführenden Bundestagsabgeordneten

1. Rüstungsexport: Mittwoch, 26. Mai 2021

2. Asyl und Migration: Dienstag, 6. Juli 2021

3. Atomwaffen: Montag, 23. August 2021

Einladung zu den Podiumsdiskussionen als pdf-Datei

 

Deutsche Waffen in alle Welt - Wieso wir ein Rüstungsexportkontrollgesetz brauchen

Mittwoch, 26. Mai 2021

Die Podiumsdiskussion vom 26. Mai 2021
ist als Youtube-Video (2:11:55 h) dokumentiert.

Bericht von der Veranstaltung

 

Asyl- und Migrationspolitik auf dem Prüfstand

Dienstag, 6. Juli 2021

FRANKFURT/M., Haus am Dom & ONLINE

Domplatz 3 (U Dom/Römer)

19 bis 21 Uhr

LIVE-Übertragung über Youtube: https://youtu.be/esHEDYGDLFo


Atomwaffen abschaffen – aber wie?

Montag, 23. August 2021

FRANKFURT/M., Haus am Dom & ONLINE

Domplatz 3 (U Dom/Römer)

19 bis 21 Uhr

LIVE-Übertragung über Youtube: https://youtu.be/aZape1JS_Rk

Für die Präsenzteilnahme ist coronabedingt zeitige Anmeldung geboten:

pax Christi Rhein-Main, Regionalverband Limburg Mainz
telefonisch: 06172-928679
per Mail: friedensarbeiter<at>pax-christi.de

Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung ist der Nachweis eines aktuellen negativen Corona-Tests (kein Selbsttest), eine Impfbescheinigung (2. Impfung + mindestens 14 Tage) oder eine Genesenenbescheinigung notwendig. Bitte weisen Sie sich mit einem gültigen Ausweisdokument aus.

Das Podium wird in YouTube gesendet, nicht in Zoom. Zum Livestream kommen Sie über den YouTube-Kanal des Hauses am Dom: https:youtube.com.haus-am-dom

 

Wahlprüfsteine Friedens- und Migrationspolitik


Der Wahlkampf für die Bundestagswahl am 26. September dieses Jahres hat begonnen, und die Parteien verabschieden ihre Programme für die nächste Legislaturperiode. Der neue Bundestag und die neue Bundesregierung entscheiden nicht nur darüber, wie ernsthaft Deutschland und die EU die Jahrhundertaufgabe »Klimakrise« angehen. Sie stellen auch die Weichen, ob Deutschland weiterhin Waffen in alle Welt exportiert sowie an der atomaren Abschreckung und der Stationierung dieser Massenvernichtungswaffen festhält. Nicht zuletzt sind Bundestag und Bundesregierung dafür verantwortlich, ob Deutschland und die EU zukünftig für eine humanitäre und menschenrechtskonforme Asyl- und Migrationspolitik stehen.

Wir wollen erfahren, welcheVorstellungen und Konzepte die demokratischen Parteien in diesen Fragen verfolgen. Deshalb haben wir jeweils Fachpolitiker:innen aus den Bundestagsfraktionen eingeladen. Sie sollen mit Forderungen aus der Zivilgesellschaft konfrontiert werden, um auszuloten, was in der nächsten Legislaturperiode in diesen Politikfeldern möglich sein könnte.

  • Thomas Meinhardt (Vorsitzender des pax christi-Regionalverbandes Limburg-Mainz)
  • Thomas Carl Schwoerer (Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen)
  • ThomasWagner (Studienleiter in der Katholischen Akademie Rabanus Maurus – Haus am Dom)

 

 

Bitte beachten Sie

Eine Entscheidung, ob die Veranstaltungen mit Publikum stattfinden können, ist leider jeweils nur kurzfristig möglich. Aktuelle Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Veranstalter. Alle Veranstaltungen werden (auch) online stattfinden.

Die jeweiligen Zugangslinks finden Sie auf den Internetseiten der Veranstalter oder wir schicken sie Ihnen gerne zu. Schreiben Sie dazu eine Nachricht an: friedensarbeiter<at>pax-christi.de

Katholische Akademie Rabanus Maurus – Haus am Dom
www.hausamdom-frankfurt.de

Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Gruppe Frankfurt
www.dfg-vk-hessen.de

pax christi Rhein-Main, Regionalverband Limburg-Mainz
www.pax-christi.de

 

 


Letztes Update: 21.08.2021, 10:52 Uhr